Grazer didaktisches Textportal zur Literatur des Mittelalters

Materialbereich

1. Wessobrunner Gebet– Die Gaben des einen Gottes an die Menschheit

Schulbuch

Das vorliegende Schulbuchbeispiel behandelt das in althochdeutscher Zeit entstandene und anonym verfasste Wessobrunner Gebet (um 814), das sich aus einem Stabreim- und Prosateil zusammensetzt. Die Tatsache, dass mit diesem Text das älteste in deutscher Sprache erhaltene Stabreimgedicht vorliegt und dass in diesem Text heidnisch-germanische Tradition (Stabreim) mit christlichem Glauben (ein Gott) vereint wird, lässt dessen speziellen Wert erkennen. Neben Informationen zum Werk und dessen Überlieferungsgeschichte stellen die kompetenzorientierten Arbeitsaufträge sicher, dass die wichtigsten Inhalte des ahd. Textes von Schülern und Schülerinnen erfasst werden, und ermöglichen außerdem eine Auseinandersetzung mit dem Text auf sprachlicher, argumentativer und kreativer Ebene.

Verfasser: Daniel Mayr

Schulbuch PDF »

2. Das Hildebrandslied

Schulbuch

Dieses Schulbuchbeispiel behandelt das um 830/40 überlieferte Hildebrandslied, welches die Besonderheit aufweist, das einzige aufgezeichnete germanische Heldenlied in deutscher Sprache zu sein. Aufgrund seiner fragmentarischen Überlieferung und seiner thematischen Vielfalt bietet es diverse Interpretationsmöglichkeiten, was es besonders spannend für den Unterricht macht. Die Aufgabenstellungen sind sehr abwechslungsreich, beziehen sich neben inhaltlichen Aspekten auch auf die Gattung Heldenlied, die Aussprache und Übersetzung des Althochdeutschen und formale Aspekte.

Verfasserin: Claudia Gomernik

Schulbuch PDF »

3. Zaubersprüche: Der Lorscher Bienensegen

Schulbuch

Dieses Unterrichtsbeispiel zum Lorscher Bienensegen macht die Schüler/innen mit der althochdeutschen Sprachstufe bekannt. Die Aufgabenstellungen ermöglichen den Schülerinnen und Schülern Alteritätserfahrungen und das Bewusstwerden des ästhetischen und kulturellen Wertes althochdeutscher Zaubersprüche. Darüber hinaus werden Bezüge zur Lebenswelt der Lernenden hergestellt.

Verfasserin: Katharina Egger

Schulbuch PDF »

4. Heldenepos Nibelungenlied

Schulbuch

Das vorliegende zweiseitige Schulbuchbeispiel gibt einen kurzen Überblick zur Überlieferung und Werkgeschichte des Nibelungenlieds. Den Schwerpunkt bildet ein Textauszug der 5.aventiure. Dazu wurden Aufgabenstellungen formuliert, die den Schüler/innen den Zugang zu diesem komplexen Heldenepos erleichtern sollen.

Verfasser: Stefan Esser

Schulbuch PDF »

5. Das Nibelungenlied: Aufbau und Form

Schulbuch

Dieses Schulbuchbeispiel behandelt Aufbau und Form des Nibelungenliedes als Beispiel eines Heldenepos. Die Schüler/innen sollen sich dabei mit Reimschema und Aufbau auseinandersetzen, eine mittelhochdeutsche Textstelle zu Kriemhilds Falkentraum übersetzen sowie eine Abbildung zum Thema interpretieren.

Verfasserin: Victoria Eßl

Schulbuch PDF »

6. Der donauländische Minnesang: Das Falkenlied des Kürenbergers

Schulbuch

Der von Kürenberg gilt als einer der wichtigsten Vertreter der donauländischen Minnelyrik. Unter seinem Namen sind insgesamt 15 Strophen in der Großen Heidelberger Liederhandschrift überliefert. Darunter befindet sich auch das sogenannte “Falkenlied“, welches wohl zu den bekanntesten mittelhochdeutschen Texten zählt. Anhand dieses Textbeispiels beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler auf dieser Schulbuch-Doppelseite vor allem mit der Übersetzung, Interpretation sowie Motivik des “Falkenlieds“. Mithilfe diverser Arbeitsaufträge soll auch der Bogen zwischen mittelhochdeutscher und moderner Literatur gespannt werden. Die Bearbeitung dieses Minnelieds soll die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, sich auch mit anderen mittelhochdeutschen Liedern und Texten intensiver auseinanderzusetzen.

Verfasserin: Joanna Harb-Nieniewska

Schulbuch PDF »

7. Der von Kürenberg: Ich stuont mir nehtint spâte

Schulbuch

Der Textausschnitt "Ich stount mir nehtint spâte" wird als Beispiel für einen Sprecherwechsel im frühen donauländischen Minnesang vorgestellt. Neben Fakten zu Epoche und Gattung wird der Verfasser Der von Kürenberg als Vertreter genauer besprochen. Durch Übersetzungsaufträge wird ein Herantasten an die mittelhochdeutsche Sprache und ihre Überlieferung ermöglicht.

Verfasserin: Patricia Radda

Schulbuch PDF »

8. Der donauländische Minnesang: Liep âne leit mac niht sîn

Schulbuch

Eingebettet in das Thema „Donauländische Liebeslyrik“ (~ 1150-1170) steht das älteste deutsche Tagelied Slâfest du, vriedel ziere, verfasst von Dietmar von Aist, im Mittelpunkt dieses Schulbuchbeispiels. Der Aufbau zielt vor allem auf die Förderung von Textkompetenz und auf das Wecken von Interesse für mittelhochdeutsche Literatur ab. Im Rahmen der für dieses Beispiel entwickelten Aufgabenstellungen sollen sich die Schüler/innen intensiv mit dem Text, aber auch mit Hintergrundinformationen zur literarischen Kultur dieser Zeit und zum Autor auseinandersetzen. Sie lernen die Motive und Merkmale des Tagelieds sowie die Auffassung von Liebe der damaligen Zeit kennen, um schließlich selbstständig ein modernes Tagelied zu verfassen, das das kreative Endprodukt dieses thematischen Exkurses darstellt.

Verfasserin: Birgit Scherz

Schulbuch PDF »

9. Ez dunket mich wol tûsent jâr, daz ich an liebes arme lac… - Liebesleid und Liebesfreud‘

Schulbuch

Diese Doppelseite behandelt den donauländischen Minnesang (im Speziellen das Wechsellied) anhand des Liedes Uf der linden obene von Dietmar von Aist. Die Aufgaben zum Originaltext zielen einerseits auf inhaltliches und formales Verständnis und andererseits auf performative Interpretation ab.

Verfasserin: Julia Klimacsek

Schulbuch PDF »

10. Dietmar von Aist: Ez stuont eine frouwe alleine

Schulbuch

Die vorliegenden Arbeitsangaben beziehen sich auf Dietmars von Aist Falkenlied "ez stuont eine frouwe alleine". Durch den literarischen Vergleich des Minneliedes mit einem zeitgenössischen Popsong sollen Schüler/innen den Aufbau, die Motive und den Inhalt der mittelalterlichen Lyrik im Spannungsfeld "Mittelalter versus Gegenwart" kennenlernen und grundlegende Kenntnisse über die Darstellung der Rolle der Frau erwerben.

Verfasserin: Julia Bischof

Schulbuch PDF »

11. EXKURS: Der Natureingang

Schulbuch

„Sô wol dir, sumerwunne!“ ist ein Lied Dietmars von Aist aus dem Frühhöfischen bzw. Donauländischen Minnesang (~1150–1170). Besonders an diesem Textbeispiel ist sein ausgeprägter Natureingang; das ist ein literarischer Topos, der einen Einblick in die Psyche des mittelalterlichen lyrischen Ichs erlaubt. Die im „Best practice“-Beispiel gestellten Aufgaben umfassen dabei die didaktischen und methodischen Formen der Rezeption, Analyse, Interpretation und Produktion.

Verfasser: Andreas Binder

Schulbuch PDF »

12. Formen der Höfischen Dichtung: Der Minnesang

Schulbuch

Das Unterrichtsmaterial bietet eine Einführung in eine der Hauptformen der höfischen Dichtung in mittelhochdeutscher Sprache: die Minnelyrik. Lernende werden dazu angeregt, sich anhand von Ausschnitten aus den beiden Minneliedern „Ez sint guotiu niuwe maere“ Heinrichs von Veldeke und „Saget mir ieman, waz ist minne“ Walthers von der Vogelweide mit den Themen und Konzepten des Minnesangs – insbesondere mit dem Ideal der „hohen“ Minne – im Rahmen eines handlungs- und produktionsorientierten Unterrichtes zu befassen. Darüber hinaus sollen die Lernenden durch einen Exkurs zu den Lautwandelprozessen der neuhochdeutschen Diphthongierung und Monophthongierung für das Phänomen des deutschen Sprachwandels sensibilisiert werden. Im Rahmen der diversen Aufgabenstellung werden insbesondere selbstständiges Arbeiten, Text- und Medienkompetenz sowie die Kreativität der Lernenden gefördert.

Verfasserin: Miriam Wladkowski

Schulbuch PDF »

13. Mittelalterliche Liebeslyrik: Der Minnesang Walthers

Schulbuch

Dieses Beispiel bereitet das Lied Nemet, frowe, dîsen kranz von Walther von der Vogelweide für den Deutschunterricht auf. Neben Informationen zum Autor und zur Gattung, werden die Schülerinnen und Schüler in den Arbeitsaufträgen interaktiv an den Text herangeführt, um das Minnelied weitgehend eigenständig – gewissermaßen als Jüngstphilologinnen und -philologen – zu erkunden.

Verfasser: Timo Pichler

Schulbuch PDF »

14. Walther von der Vogelweide: Virtuosität kennt keine Grenzen

Schulbuch

Das Schulbuchbeispiel „Virtuosität kennt keine Grenzen“, das sich v.a. als Exkurs oder Vertiefung in die mittelalterliche Literatur bzw. Lyrik des genialen Dichters Walthers von der Vogelweide eignet, widmet sich dem berühmten, kontrovers diskutierten „Preislied“ („Ir sult sprechen willekomen“) – ein Lied, das zwischen Minnesang und Sangspruch angesiedelt ist. Für die Bearbeitung dieser Unterrichtssequenz werden allerdings bereits allgemeine Kenntnisse über die Minnelyrik vorausgesetzt. Neben sprachlich-formalen Aufgabenstellungen (Übersetzungen aus dem Mhd., Textanalyse, Handschriften-Vergleich) werden Kreativaufgaben sowie Formate, die den Einsatz und Umgang neuer Medien erfordern bzw. fördern (praktischer Einsatz von Smartphones u. QR-Codes, Recherche im Internet), angeboten.

Verfasserin: Bianca Feiertag-Uhl

Schulbuch PDF »

15. Walther von der Vogelweide: Ich saz ûf eime steine

Schulbuch

Das doppelseitige Schulbuchbeispiel behandelt die politische Sangspruchdichtung Walthers von der Vogelweide. Als repräsentatives Textbeispiel wurde Ich saz ûf eime steine gewählt, welches von den Schüler/innen der Sekundarstufe 2 gelesen, übersetzt und interpretiert werden soll. Vorgegebene Hilfestellungen unterstützen bei der Lösung der Aufgabenstellungen.

Verfasserin: Kinga Burska

Schulbuch PDF »

16. Die politischen und polemischen Sangsprüche Walthers von der Vogelweide

Schulbuch

Von den politischen Sangsprüchen Walthers von der Vogelweide wird hier exemplarisch die Weltklage vorgestellt. Den mittelhochdeutschen Originaltext begleiten ein beigestellter Text zur literarhistorischen Kontextualisierung und handlungs- und produktionsorientierte Arbeitsaufträge.

Verfasser: Andreas Holzer

Schulbuch PDF »

17. Hartmann von Aue: Der arme Heinrich

Schulbuch

Das folgende Schulbuchbeispiel behandelt auf zwei Doppelseiten die Verserzählung „Der arme Heinrich“ von Hartmann von Aue. Neben einer Biografie des Dichters und allgemeinen Informationen zu mittelalterlichen Handschriften beinhaltet es eine Inhaltsangabe und drei Original-Textausschnitte aus dem „Armen Heinrich“ sowie zahlreiche Arbeitsaufträge.

Verfasserin: Regina Sönmez

Schulbuch PDF »

18. Höfische Epik des Mittelalters: König Artus und seine ritterliche Tafelrunde

Schulbuch

Das vorliegende Schulbuchbeispiel behandelt die Thematik der Artusromane "Erec" und "Iwein" in den mittelhochdeutschen Fassungen von Hartmann von Aue. Neben verschiedenen Aspekten der Ritterlichkeit liegt der Fokus vor allem auf dem Fehlverhalten der beiden Protagonisten in den vorgestellten Werken. In den Arbeitsaufträgen sollen die beiden bekannten höfischen Epen Hartmanns gegenübergestellt und in weiterer Folge ein Aufruf zu mehr Tugendhaftigkeit in unserer Gesellschaft verfasst werden. Dadurch wird versucht, den Konnex zwischen Mittelalter und Gegenwart herzustellen und den Schülerinnen und Schülern deutlich zu machen.

Verfasser: Philipp Lippusch

Schulbuch PDF »

19. Hartmann von Aue: Erec (um 1190) - Von der Schwierigkeit, richtig zu leben

Schulbuch

Das Schulbuchbeispiel Erec, ein Artusroman von Hartmann von Aue, beschäftigt sich anhand der Problematik des Verliegens mit der Vereinbarung von Privatleben und Beruf. Man bekommt zunächst Informationen über das Leben von Hartmann von Aue und die Handlung des Erec. Infoboxen geben einen Überblick über die Artusepik, Aventiuren und die Aussprache mittelhochdeutscher Texte. Daneben gibt es ein Autorenporträt von Hartmann von Aue, eine Darstellung des Verliegens und eine originale mittelhochdeutsche Textstelle aus Erec, die sich auf die Verliegen-Problematik bezieht. Abschließende Aufgabenstellungen zu diesem Schulbuchbeispiel beziehen sich auf den handlungs- und produktionsorientierten Unterricht, in dem sich die Schülerinnen und Schüler selbständig mit dem originalen mittelhochdeutschen Text und dem Begriff des Verliegens in offenen Aufgabenformaten auseinandersetzen sollen.

Verfasserin: Christine Ernst

Schulbuch PDF »

20. Wolframs Parzival

Schulbuch

Als Exkurs zum höfischen Epos konzipiert, beinhaltet dieses Unterrichtsbeispiel verschiedene handlungs- und produktionsorientierte Aufgabenstellungen zu Wolframs von Eschenbach „Parzival“. Im Rahmen mehrerer Schulstunden werden die Schülerinnen und Schüler mit auf Parzivals Weg zum Gralsritter genommen.

Verfasser: Joachim Wuscher

Schulbuch PDF »

21. Wolframs von Eschenbach „PARZIVAL“: Gralsdichtung im Mittelalter

Schulbuch

Das hier präsentierte Schulbuchbeispiel für die Oberstufe behandelt den Parzival des Wolfram von Eschenbach. Nebst Rahmeninformationen zu Werk und Autor enthält es einen originalsprachlichen Textausschnitt, der als Gurnemans Rat bekannt ist. Drei abwechslungsreiche Aufgabenstellungen für den handlungs- und produktionsorientierten Literaturunterricht runden das Paket ab.

Verfasserin: Carmen Schatz

Schulbuch PDF »

22. Gottfried von Straßburg: Tristan

Schulbuch

Im vorliegenden Schulbuchbeispiel zu Gottfrieds von Straßburg „Tristan“ wird anfangs ein kurzer Überblick über den Autor und sein Werk gegeben. Der Fokus liegt auf einem Textausschnitt über den Minnetrank, den Tristan und Isolde versehentlich zu sich nehmen. Außerdem werden Aufgaben bereitgestellt, die die Schüler/innen dazu auffordern, sich aktiv am Unterrichtsgeschehen zu beteiligen. Eine kreative Schreibübung beschließt das Kapitel.

Verfasserin: Sabrina Jovcic

Schulbuch PDF »

23. Literatur im Spätmittelalter: Oswald von Wolkenstein

Schulbuch

Oswald von Wolkenstein zählt zu den wichtigsten Dichtern des Spätmittelalters. Seine Lieder, die sprachlich am Übergang vom Mittel- zum Frühneuhochdeutschen verfasst wurden, geben Auskunft über die Lebensumstände des 14. Und 15. Jahrhunderts. In Hinblick darauf und durch die Darstellung eines fragmentierten Ichs des Autors eignet sich Oswalds Text „durch barbarey“ optimal zur Behandlung im Literaturunterricht. Kompetenzorientierte Aufgabenstellungen, die sich nicht nur auf die Textdeutung beziehen, sondern auch Quellenarbeit beinhalten, sollen helfen, den Text so gut wie möglich für den Unterricht aufzubereiten.

Verfasser: Patrick Weißenbacher

Schulbuch PDF »