Fruchtbar und gesegnet wie die heilige Erde des Ackers ist die junge Mutter

TEI version< zurück

Kommentar

Der gesamte Absatz ist ein wortwörtliches Zitat aus dem Artikel Die Kraft der mütterlichen Liebe des Schriftstellers Hermann Gerstner (1903–1993) im »Muttertagsheft« der NS-Frauen-Warte 1939 (Gerstner 1939).

Textausschnitte

Deutsche Markenbutter , Werk 5, S. 144

[...] das TOTALE AUSLÖSCHEN des SELBST bedeutet. Gertrud Scholtz-Klink: Fruchtbar und gesegnet wie die heilige Erde des Ackers ist die junge Mutter , die unter Stürmen und Wehen ihrem Kind das Leben schenkt. Da sie [...]


Zitiervorschlag:
Fruchtbar und gesegnet wie die heilige Erde des Ackers ist die junge Mutter. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. hdl.handle.net/11471/1050.10.4689, 2022-09.