WELT-kolumnist mathias walden

TEI version< zurück

Kommentar

Matthias Walden: Pseudonym von Eugen Wilhelm von Saß (1927–1984), deutscher Journalist, 1950 Flucht aufgrund seiner konservativen, in der DDR nicht opportunen Ansichten in die BRD, Annahme des Pseudonyms, Arbeit in West-Berlin für die Sender RIAS und SFB, Kolumnen für Quick und Die Welt . Bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus Anfang März 1975 unterstützte er den Bund Freies Deutschland.

Textausschnitte

berliner notizen , Werk 5, S. 72

[...] um 13 uhr der erste politische kommentar (die erste indirekte wahlpropaganda nach dem verbot) im SFB – WELT-kolumnist mathias walden prophezeit mit der leichenbittermiene ei- nes kondolenten: »dieses abscheuliche verbrechen wird nur der partei zugute kommen, gegen die es gerichtet war [...]


Zitiervorschlag:
WELT-kolumnist mathias walden. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. hdl.handle.net/11471/1050.10.4448, 2022-09.