Steirerkrone

TEI version< zurück

Kommentar

Die Steiermark-Ausgabe der Kronen Zeitung (»Steirerkrone«) berichtete im Februar 1990 von dem tragischen Unfall: »Die ›Mörder-Familie‹ Urbanz macht wieder auf tragische Weise von sich reden: Vor dem berüchtigten Haus […] in Lind bei Knittelfeld, wo bereits vier Mörder aufwuchsen, machte Sonntag ein Bekannter der Urbanz Schießübungen – und tötete dabei ein 14jähriges Mädchen, das zufällig mit dem Rad vorbeifuhr, mit einem Kopfschuß! Wo immer diese Familie Urbanz auftaucht, hinterläßt sie eine Spur des Bösen« (Polzer 1990a). Auch an den beiden Folgetagen ist der tödliche Schuss Thema der Berichterstattung (vgl. Niederl 1990a, Polzer 1990b).

Textausschnitte

Lombroso in Leibnitz, Werk 4, S. 375

[...] rad ... Konrad: Ja, das war auch so eine Geschichte ... Rupert: In der Steirerkrone , in der Steirerkrone! Konrad: Der Waffenhändler, der Sportwaffen-Win [...]

Lombroso in Leibnitz, Werk 4, S. 387

[...] esellschaft ist schuld, nur die Gesellschaft. Die Gesellschaft und die Steirerkrone . Rolf: Verstehe. Wenn du also in einem Pfarrhof oder in, sagen wir, [...]

Lombroso in Leibnitz, Werk 4, S. 388

[...] Rolf (zu Manfred): Manfred, die Gesellschaft und die Steirerkrone , deiner Meinung nach, sind schuld. Die Steirerkrone ist eine Zeitung [...]


Zitiervorschlag:
Steirerkrone. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. hdl.handle.net/11471/1050.10.4148, 2022-09.