Plötzlich greift ein Wolf die Herde an: Ein Filmwolf aus dem Leipziger Zoo, gezähmt und für die Szene abgerichtet von Bernhard Grzimek

TEI version< zurück

Kommentar

Kofler beschreibt eine der ersten Szenen des Films Tiefland , in der ein Wolf die Schafherde angreift. Riefenstahl hatte Bernhard Grzimek (1909–1987) engagiert, einen Tierarzt und Verhaltensforscher, der einen von Riefenstahl ausgewählten Wolf aus dem Leipziger Zoo für die Szene abrichten musste (vgl. Kinkel 2002, 233).

Textausschnitte

Zu spät – Tiefland, Obsession, S. 333

[...] Plötzlich greift ein Wolf die Herde an: Ein Filmwolf aus dem Leipziger Zoo, gezähmt und für die Szene abgerichtet von Bernhard Grzimek, naturgemäß Bernhard, schon wieder Bernhard, Grzimek, eine Weltverblüffung auch er; der Hirte Pedro jedoch, dargestellt von Franz Eichberger, auf dessen Erstauftritt das deutsche Filmpublikum gespannt sein darf, der Hirte Pedro jagt den Wolf und erwürgt ihn [...]


Zitiervorschlag:
Plötzlich greift ein Wolf die Herde an: Ein Filmwolf aus dem Leipziger Zoo, gezähmt und für die Szene abgerichtet von Bernhard Grzimek. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.tiefland.1824, 2019-02.