Kameramann Albert Benitz

TEI version< zurück

Kommentar

Albert Benitz (1904–1979), deutscher Kameramann, wurde 1940 von Riefenstahl für Tiefland engagiert, sie kannten sich aus den 1920er Jahren von der gemeinsamen Arbeit mit Arnold Fanck .

Textausschnitte

Zu spät – Tiefland, Obsession, S. 333

[...] Die Lösung: An den Ufern ist Salz ausgebracht worden, wovon die Schafe sehr angetan gewesen, vom Salzlecken jedoch einen solchen Durst entwickelt hätten, daß sie, sich an den Anweisungen, dann an der Bestürzung des Filmteams, namentlich der Regisseurin, des Künstlerischen Mitarbeiters Harald Reinl, des Kameramannes Albert Benitz, nicht weiter kehrend, den mühsam angelegten und angefüllten Filmsee binnen kurzem leergetrunken hätten, woraufhin alles von neuem und nochmal von vorne – Aber weiter jetzt, weiter, einen Satz weiter in der Inhaltsangabe zu TIEFLAND [...]


Zitiervorschlag:
Kameramann Albert Benitz. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.tiefland.1822, 2019-02.