Mehl- oder staubzuckerähnlich, geruch- und nahezu geschmacklos, rufe es, besonders, wenn es mit Speisen vermengt werde, schwerste, oft tödliche Vergiftungen hervor.

TEI version< zurück

Kommentar

Zitat aus dem Buch Arsenik: „Mehl- oder staubzuckerförmig, ist es völlig geruchlos und nahezu geschmacklos, besonders wenn es mit Speisen vermengt wird. Dadurch gibt es Anlaß zu schwersten Vergiftungen“ ( Allesch 1959, 256).

Textausschnitte

Zu spät – Tiefland, Obsession, S. 315

[...] Mehl oder staubzuckerähnlich, geruch- und nahezu geschmacklos, rufe es, besonders, wenn es mit Speisen vermengt werde, schwerste, oft tödliche Vergiftungen hervor. [...]


Zitiervorschlag:
Mehl- oder staubzuckerähnlich, geruch- und nahezu geschmacklos, rufe es, besonders, wenn es mit Speisen vermengt werde, schwerste, oft tödliche Vergiftungen hervor.. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.tiefland.1714, 2019-02.