Jürgen Bockelmann

TEI version< zurück

Kommentar

Udo Jürgen Bockelmann war der Geburtsname des Sängers Udo Jürgens (1934–2014), 1956 veröffentlichte er erstmals eine Platte unter seinem Künstlernamen. s. Eintrag ›Udo oder Jürgen‹

Textausschnitte

Zerstörung der Schneiderpuppe, S. 227

[...] Scheune er abgeladen hat, und mit dem Namen nimmt er es auch nicht so genau, er heißt nämlich Jürgen Bockelmann, kommt aus Klagenfurt, wie sich versteht, ist möglicherweise ein Sohn oder Verwandter des, neben Helge Rosvaenge, höchstangesehenen Nazitenors Rudolf Bockelmann, und nennt sich Udo Jürgens, sein Künstlername, Kunst, nun, nun, er singt, ohne singen zu können, selbstverfaßte Texte, ohne schreiben zu können, zu selbstverfertigter Musik, ohne –, wissen wir schon, aber er steht voll dahinter, hinter seiner Pappfigur, Pappexistenz, er glaubt daran, oder stellt er sich schützend vor seine Existenz, vor die Pappfigur, kurzum, unbekannt ist uns das nicht, Schneider [...]


Zitiervorschlag:
Jürgen Bockelmann. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.schneider.1144, 2019-02.