Lee Clayton

TEI version< zurück

Kommentar

Eventuell eine Anlehnung an den US-amerikanischer Musiker und Songwriter Lee Clayton (* 1942)

Textausschnitte

Zerstörung der Schneiderpuppe, S. 223

[...] La Framboise zum Beispiel, warum, Robert, hast du dich nicht La Framboise nennen lassen und flußabwärts einen kleinen Handel mit landwirtschaftlichen Geräten betrieben? Ich zum Beispiel nenne mich Jim Ferguson – oh, übrigens, Mister, ich habe hinter dem Hügel gerade einen trefflichen Hasen über dem Feuer –, Jim Ferguson, obwohl ich Lee Clayton heiße, was freilich auch nur mein Künstlername als Regulator ist, zuständig für die Einhaltung globaler Lokalverweise [...]

Zerstörung der Schneiderpuppe, S. 234

[...] Inzwischen habe ich meine Ansichten wie meine Absichten ein wenig geändert, Mister La Framboise, und durch den Tod von Nigg würde Lee Clayton die Sache auch ohne Honorar regeln, ohne daß ein Auftrag an ihn erginge, mehr noch: Er kann es kaum erwarten, sich vorzustellen: Mein Name ist Jim Ferguson [...]

Zerstörung der Schneiderpuppe, S. 236

[...] Meinetwegen kannst du auch wie vom Blitz getroffen Umfallen, ich glaube dir ohnedies nicht; aber nur wie vom Blitz getroffen Umfallen, nicht wirklich, denn Lee Clayton hat noch etwas vor mit dir, Robert [...]

Zerstörung der Schneiderpuppe, S. 238

[...] Es ist Zeit, Robert, Lee Clayton möchte dir seine Aufwartung machen [...]


Zitiervorschlag:
Lee Clayton. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.schneider.1124, 2019-02.