Treblinka

TEI version< zurück

Kommentar

In der Nähe des Dorfes Treblinka nordöstlich von Warschau wurde im Rahmen der „Aktion Reinhardt“ ein Vernichtungslager errichtet. Hier wurden nach Schätzungen (1942/43): bis zu einer Million Menschen ermordet. In der Nähe befand sich 1941–1944 das Arbeitslager Treblinka. 2001 gab Kofler seinem Theaterstück über Ernst Lerch, den Adjutanten Globocniks, den Titel Tanzcafé Treblinka (s. Eintrag ›Tanzcafé Treblinka‹).

Textausschnitte

, S. 152

[...] In mir ist inzwischen auf einen lebenden Retzer und die anderen Affen vom blauen Planeten mehr Haß als auf einen untoten Odilo Globotschnigg, ein gewisses Schloß am Wörthersee beschäftigt mich mehr als bestimmte Lager im Distrikt Lublin; Krumpendorf, nicht Sobibor, Pörtschach, nicht Treblinka, das erfüllt mich mit Abscheu [...]

Manker, Invention, S. 195

[...] Kontinuität! Tanzcafé Lerch, Tanzcafé Treblinka, Tanzcafé Lerch! – Aber wo haben wir unterbrochen? Ah ja, im Leeren, – an mir vorbei ins Leere stürzte, der Eibisch, oder sein in fernöstlichen Kampftechniken unterwiesener Sohn, noch einmal: Wenn mir der Eibisch oder sein in fernöstlichen Kampftechniken unterwiesener Sohn [...]


Zitiervorschlag:
Treblinka. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.nachrede.726, 2019-02.