Affentürkei

Textausschnitte

, S. 143

[...] Bezirk, Brigittenau, in der sogenannten Affentürkei, Mahlzeit, kann man da nur sagen, gesegnete Mahlzeit, ein Koch, Prost Mahlzeit! Es ist angerichtet, wird er sich, die Knebelungsund Fesselungsarbeiten, das Kartoffelschälen, das Zwiebelschneiden in größ- ter Schnelligkeit erledigt, es ist angerichtet wird er sich zwar nicht gesagt haben, aber, one two three Go!, auf Los! wird es los gegangen sein [...]

, S. 144

[...] Und daran, daß er, der andere, die Vorstellung irgendwann nach Mitternacht durch ein Fenster zur Straße fluchtartig verlassen haben – nein, daß er den Film fluchtartig, durch das Stiegenhaus nach unten hastend, verlassen haben wird, nur fort aus der Gegend, in der er noch nie gewesen sein wird wollen, am neben dem Hauseingang liegenden, wimmernden, zerbrochenen, aus vielen Wunden und am schrecklichsten aus dem Unterleib blutenden Opfer, Film! Film!, am ablaufenden Lebensfilm auf dem Gehsteig vorbei, die Hetzgasse überquerend, hinkend und, wie es für jemanden an einem offenen Fenster den Anschein haben wird, mit schlechtem Schuhwerk, um die Ecke verschwunden, die Untere Viaduktgasse weiter hinab zum Donaukanal und hinüber ins Ghetto, auf die Matzesinsel, in die Affentürkei, in den 2 [...]

, S. 150

[...] Pah! Wer hat sich angesagt, könnte sich angesagt, könnte sich ins Haus geschlichen haben ? Ein Verspotteter? Ein Beschädigter, ein Versehrter, ein Versehrtensportler? Ein Folkstreuer? Ein Follkoffer? Einer mit Turnschuhen, ein Untermensch, ein Wiener? Ein Kunstmaler aus dem zweiten, ein Koch aus dem zwanzigsten Bezirk, aus der Affentürkei ? Mag er läuten, mag er klingeln [...]

Manker, Invention, S. 208

[...] Das wäre doch ein Spaß nach Ihrem Gusto, alla turca, gewissermaßen, ein kleines Scherzo; ein Scherzo aus der Affentürkei, dem zwanzigsten Bezirk, wo die bösen Köche hausen, die Untermenschen, die Wiener mit Turnschuhen, nicht daß ich etwas gegen Affen hätte, auch gegen die Türkei habe ich nichts, und Wien ist ohnehin eine einzige Affentürkei; nur, wenn man schon in einer Stadt zu Hause ist, sollte man sich so zu benehmen wissen, daß es den Fremden, den Zugereisten nicht stört [...]


Zitiervorschlag:
Affentürkei. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.nachrede.670, 2019-02.