Ilse Tielsch-Felzmann

TEI version< zurück

Kommentar

Obwohl die Schriftstellerin Ilse Tielsch (* 1929, geb. Felzmann) seit 1948 in Wien lebt, wird ihr immer wieder ein starker Bezug zu Niederösterreich nachgesagt – begründet wahrscheinlich im Umstand, dass sie zu den Mitbegründern des „Literaturkreises Podium“ gehört, der sich 1970 in der Wienerwaldgemeinde Neulengbach konstituierte und der es sich zur Aufgabe macht, für Niederösterreich eine eigene Literaturplattform zu schaffen.

Textausschnitte

Üble Nachrede, S. 122

[...] Niederösterreich, eine ganz und gar unbegabte Natur, hätte ich geschrieben, eine durch und durch unbegabte Geisteslandschaft, die nur Idioten hervorbringt wie den Nitsch oder die Ilse Tielsch-Felzmann [...]


Zitiervorschlag:
Ilse Tielsch-Felzmann. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.nachrede.622, 2019-02.