hinter jedem Mann, der kein Waschlappen sein darf, steckt eine Edith

TEI version< zurück

Kommentar

Anspielung auf Edith Klestil (1932–2011), Gattin des österr.Bundespräsidenten Thomas Klestil (Trennung 1994, zwei Jahre nach dem Beginn seiner ersten Amtszeit), sowie Edith Mock (* 1928), Ehefrau des ÖVP-Politikers Alois Mock (s. Eintrag ›Minister und Kriegstreiber Mock‹)

Textausschnitte

Üble Nachrede, S. 119

[...] Den Damen Löffler hätte ich die Ehre abgeschnitten und dem Vornamen Edith; hinter jedem Mann, der kein Waschlappen sein darf, steckt eine Edith, hätte ich, in meinem Roman ohne Eigenschaften, geschrieben, hinter jedem Waschlappen, der ein Mann sein muß, steckt eine Edith, die Ediths treiben ihre selbstgestrickten Männer unnachgiebig vor sich her, schieben sie hinaus, auf die Bühne, in die Weltöffentlichkeit, schieben oder schubsen, sto- ßen sie hinauf, bis an die Spitze des Staates, oder zum Opernball, schieben sie bis nach Brüssel, und wäre es in einem unsichtbaren Rollstuhl [...]


Zitiervorschlag:
hinter jedem Mann, der kein Waschlappen sein darf, steckt eine Edith. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.nachrede.602, 2019-02.