Silvia M. Patsch

TEI version< zurück

Kommentar

Patsch war zur Zeit ihrer Jury-Tätigkeit Literaturredakteurin beim ORF.

Textausschnitte

Üble Nachrede, S. 117

[...] , Vornamen, zumindest was die zweite Silbe betrifft, auch eine ferne Nähe zu Musil, einen Musil-Bezug aufweist; das, eine andere Erklärung finde ich nicht, werden die Kriterien wohl gewesen sein, die Frau Konstanze Fliedl und Frau Anita Pollak, Herrn Konrad Holzer und Herrn Volkmar Parschalk, Frau Silvia M. Patsch und andere angeleitet haben, das Musil-Stipendium an jene Soundso-Berts, Bertolo da, Bertolo dort, zu vergeben; (vergeben, jawohl vertan, dahin die Chance, mich, und wäre es mit den Mitteln des Musil-Stipendiums, zum Schweigen zu bringen; zu spät, zu spät!) An meiner Stelle schreibt jetzt Robert Schneider, und wie er schreibt! Gut, er ist ausgebildeter Schreibergeselle, er hat eine Schreiberlehre erfolgreich abgeschlossen, er versteht sich auf die Sargtischlerei [...]


Zitiervorschlag:
Silvia M. Patsch. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.nachrede.572, 2019-02.