Institut Bständig

TEI version< zurück

Kommentar

1912 gegründete Wiener Firma, die medizinische Fachgeschäfte betreibt und sich auf Orthopädie spezialisiert hat (s. Eintrag ›Institut Bständig‹)

Textausschnitte

Manker, Invention, S. 198

[...] Ein Aufjaulen wie im Comix, wenn Donald Duck in den Stromkreis gerät, wie wenn einer in den Teppich bisse, ein Schrei wie im Stummfilm! JEMAND IST IM HAUS! Ha! Irrsinn, Kukident! Qual des Aufstehens, tägliche! Muß es sein? In die Küche hinein, aus der Küche heraus, die Untere Viaduktgasse hinauf, die Untere Viaduktgasse hinunter, vorher aber in die Küche hinein, aus der Küche heraus, den weißen Bademantel von Kleiderbügel genommen und in den Bademantel hinein und hinaus auf die Bühne, nein, nicht auf die Bühne, ich singe ja nicht, ich schwitze auch nicht, zumindest nicht wie Udo Jürgens, der ist ein Schwitzer und ein Sänger, und sein Bruder ist ein Maler, singt er, in den Bademantel hinein und hinaus in die Küche oder hinein, den Wasserkessel aufgesetzt, zehn Tropfen Echinacea eingenommen, dem Kater den Napf gefüllt, das Küchenradio angestellt, Religion aktuell, Wissenschaft aktuell, oder gar, manchmal, früh aufgestanden ich, sehr früh, – zu einer Stunde Mittagsinformation begrüßt Sie – meist aber Wissenschaft aktuell, Religion aktuell, – den Kaffeefilter mit Filterkaffee gefällt, das Radio lauter gedreht, aus der Küche hinaus und eine Türe hinter mir – oder vor mir? – verschlossen, nicht einmal verschlossen, zugemacht bloß, und den Darmausgang entleert, den künstlichen, nein, falsch, nicht den künstlichen, so weit sind wir noch nicht, werden wir nie sein, es muß noch einen anderen geben, und die Lunge entleert, den Stammbronchus, den mit zähem Schleim verklebten, in die Küche hinein, das Radio leiser gedreht, die Beinprothese angeschnallt, neue Heilungschance bei Brustkrebs, aber wieso denn Beinprothese?, keine Beinprothese anoder abgeschnallt, nicht Beinoder Armoder Handprothese, nicht Institut Bständig [...]

Manker, Invention, S. 202

[...] DERN-Ausfahrer oder Auslieferer mit den Eßbehältnissen tun müssen, die Eßbehältnisse sehen übrigens aus wie vom Institut Bständig gefertigt, feiner grauer Kunststoff, feinste Plaste, Institut Bständig, Bruchbänder, Prothesen, und wohl auch Eßbehältnisse, wie sich zeigt – von allen Instituten, auch Sprachinstituten, ist mir das Institut Bständig seit jeher das liebste und die Behältnisse müssen auch noch gereinigt werden, ausgewaschen, ehe sie wieder in den Kreislauf, die Müllrotation, in den Kunststoffwechsel eingefugt werden können, vor die Haustüre gestellt, auf die Mülltonne unter dem Vordach, hinter dem sogenannten Gehtürchen, für das der Bursch, der das ESSEN AUF RÄDERN ausfährt, einen Schlüssel hat, der Gaudibursch von Hindukusch [...]


Zitiervorschlag:
Institut Bständig. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.manker.972, 2019-02.