Kratochwil, Löw, Aljinowics

TEI version< zurück

Kommentar

Die Namen Emanuel Löw und Slavo Aljinovic nennt das im Nachlass erhaltene Programmheft des Klagenfurter Stadttheaters (Spielzeit 1964/65) als Mitglieder des Chors (11/W7/1), der Name Kratochwil taucht nicht auf.

Textausschnitte

Manker, Invention, S. 184

[...] mitzunehmen; – nein, nein, nicht daß er, sagt er zum Paul, nicht, daß er was Falsches von ihm dächte, bloß nicht, das sagt der auch noch, dabei war der hinter dem Paul her wie ich hinter einer Schneiderin aus der Kostümwerkstätte, es war übrigens Winter, Anfang Jänner oder Anfang Dezember, eher Anfang Dezember, denn Anfang Jänner, oder Mitte Jänner, sagen wir so, waren schon andere, ein Orchestermusiker etwa, ein Blechbläser, hinter meiner Schneiderin aus der Kostümwerkstätte her, Anfang Dezember also, und da macht sich dieser Schweinepriester an den Paul heran, und lädt ihn ein, erst in sein Sportwägelchen, später in sein Hotelzimmer, während alle übrigen, wohingegen die anderen, die Blechbläser und die Holzbläser, die Geiger und Bratscher, der Inspizient, die Kö- nigin der Nacht, während alle übrigen, der Chor, die Chorsänger Kratochwil, Löw, Aljinowics [...]


Zitiervorschlag:
Kratochwil, Löw, Aljinowics. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.manker.886, 2019-02.