Pirker Paul

TEI version< zurück

Kommentar

In Guggile bezeichnet Kofler den „pirker-paul“ als „meinen banknachbarn in der Klagenfurter lehrerbildungsanstalt“ (S. I/109).

Textausschnitte

Manker, Invention, S. 183

[...] – Wie es kam, daß der Operndirektor Holender, der nicht seit jeher Operndirektor, sondern, in der Spielzeit 1964/65, am Klagenfurter Stadttheater, unter der Intendanz von Otto Hanns Böhm, zunächst Opernsänger gewesen war, meinen Schulkameraden und Mitkomparsen Pirker Paul im Klagenfurter Hotel Moser-Verdino zur widernatürlichen, also gleichgeschlechtlichen Unzucht verführen wollte, vermag ich nicht zu sagen; ich vermöchte es schon, aber wie zuvor der Holender dem Paul, so hat der Paul auch mir Stillschweigen über diese Angelegenheit aufgetragen [...]


Zitiervorschlag:
Pirker Paul. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.manker.882, 2019-02.