Bajuwarischen Befreiungsarmee

TEI version< zurück

Kommentar

In Österreich wurden in den Jahren (1993): bis (1997 ): zahlreiche Bombenschläge verübt, zu denen sich eine „Bajuwarische Befreiungsarmee“ bekannte. Durch diese rassistisch und völkisch motivierten Anschläge wurden vier Menschen ermordet, 15 Personen zum Teil schwer verletzt. 1999 wurde Franz Fuchs (1949–2000) als Einzeltäter für diese Taten schuldig gesprochen, die Mitbeteiligung einer sich als „Bajuwarischen Befreiungsarmee“ bezeichnenden rechtsextremen Terrorgruppe wurde als unwahrscheinlich eingestuft (vgl. u.a. Ehrlich 2006, 250).

Textausschnitte

Manker, Invention, S. 176

[...] 1921) einen Kolo komponieren, um ihn dann nicht nur dem Dirigenten, sondern auch diesem Kleinstaat, der nicht viel größer ist als ein Schachbrett, zuzueignen, ein Sympathisant des Poglavnik wahrscheinlich, wenn nicht gar ein Parteigänger der Bajuwarischen Befreiungsarmee, der sogenannten [...]


Zitiervorschlag:
Bajuwarischen Befreiungsarmee. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.manker.866, 2019-02.