lento

TEI version< zurück

Kommentar

Musikalische Tempoangabe: ital. für „langsam“

Textausschnitte

Manker, Invention, S. 162

[...] mit Entschlossenheit, Manker, Blockbuchstaben, und Sie?, Sie flüstern schon wieder, schon wieder dieses Gesäusel, wie wenn ich zerfiele, auseinanderfiele, wie wenn Sie nicht lesen könnten, meine feinen Blockbuchstaben, Betonung, Manker, wohin denn ich, ausgewichen ich, auf den Hausflur entkommen ich und – Wie? Oh nein, Manker, jetzt rennen Sie mir gar ins Stiegenhaus nach und schreien dort herum, schreien auf dem Hausflur den Satz: Auf den Hausflur entkommen ich und zum Nachbarn gelaufen, um Hilfe zu erbitten, Sie werden noch die Nachbarn aus dem Schlaf stören, wenn Sie so übertreiben, wenn Sie alles nachstellen, wie in der Fernsehsendung XY, Die Polizei bittet um Mithilfe, wer hat Ihnen erlaubt, meinen Kopf zu verlassen und auf den Hausflur zu rennen, um dort herumzuschreien, den Schreibtisch zu verlassen und im Stiegenhaus wie ein Herold den Satz auszurufen: Auf den Hausflur entkommen ich und zum Nachbarn gelaufen, um Hilfe zu erbitten, ein Satz, der im Manuskript gar nicht betont ist, keine Blockbuchstaben, nichts, ich werde von Glück reden können, wenn die Nachbarn nicht die Polizei rufen oder die Rettung, Sie bringen mich noch ins Irrenhaus, Manker, lento, Manker, lakonisch, ein Schadensinventar, kein Kriminalhörspiel, Sie ahnen ja nicht, wie mißgünstig der Hausmeister ist, sicher steckt er mit dem Attentäter unter einer Decke, er wird die Haustüre vorsätzlich nicht versperrt haben damals, also piano, Manker, Zurückhaltung [...]


Zitiervorschlag:
lento. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.manker.756, 2019-02.