ein anderer Bruder – der, der mit der Schwester ein Kind habe – habe den Stiefsohn […] mit dem Maurerfäustel bestraft und den Bastard am Christtag in der nahen Mur bestattet

TEI version< zurück

Kommentar

Die Geschwister Hermine und Gottfried Urbanz hatten einen gemeinsamen Sohn. Dessen 23 Monate alten Halbbruder misshandelten sie zu Weihnachten 1988 schwer und ertränkten das sterbende Kind an einen Stein gebunden in der Mur (vgl. [red.] 2010).

Textausschnitte

Herbst, Freiheit, S. NaN

[...] Nur weil ihnen für den Motorsport kein Opfer zu groß gewesen sei – einer von ihnen, der Jüngste, habe den KFZ-Spengler und Motorradhändler Winkler, von diesem bei einem Einbruch in die Motorradhandlung Winkler mit dem Zweck, eine allerneueste Suzuki-Maschine zu entwenden, überrascht, mit einer Kurbelwelle erschlagen; ein anderer Bruder – der, der mit der Schwester ein Kind habe – habe den Stiefsohn (die Schwester habe ihn in die Verbindung mitgebracht, einen von draußen, er sei immer schon ungut, nichts als ungut gewesen), weil dieser, am Heiligen Abend, die Reifen der neuen Moto-Cross-Maschine aufgeschlitzt hätte, mit dem Maurerfäustel bestraft und den Bastard am Christtag in der nahen Mur bestattet; oder, vor kurzem erst, hätten sie, zum Dank für das Einstellen eines Vergasers – der Waffenhändler, der Jagdund Sportwaffen-Winkler, habe mit dem Vergaser seiner Honda immer größte Probleme gehabt –, sich auf einer vom Waffen-Winkler, vom Winkler Gust mitgebrachten Vierundvierziger Magnum einschießen dürfen, und prompt sei eine Radfahrerin auf der Landstraße in einen Schuß hineingeradelt, mit dem Kopf in einen Schuß hineingefahren, die blöde Gans. [...]


Zitiervorschlag:
ein anderer Bruder – der, der mit der Schwester ein Kind habe – habe den Stiefsohn […] mit dem Maurerfäustel bestraft und den Bastard am Christtag in der nahen Mur bestattet. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.herbst.78, 2019-02.