Burschen erhängen sich gemeinsam im Stall

TEI version< zurück

Kommentar

Anspielung auf einen Doppelselbstmord zweier Jugendlicher, auf den sich der Kärntner Schriftsteller Josef Winkler vielfach in seinem Werk bezieht, erstmals in Menschenkind : „Am 29. September 1976 stiegen in meinem Heimatort K. bei P., Kärnten, der 17jährige Mechanikerlehrling Jakob P. und sein gleichaltriger Freund, der Maurerlehrling Robert L., mit einem drei Meter langen Kalbstrick über eine Holzleiter des Pfarrhofstadels zu einem Trambaum hinauf. Sie schlangen das Seil um ihn und verknoteten die beiden Seilenden hinter ihren linken Ohren [...]“ (Winkler 1979, 5).

Textausschnitte

Herbst, Freiheit, S. 13

[...] Burschen erhängen sich gemeinsam im Stall oder springen von einer Draubrücke in den Fluß [...]


Zitiervorschlag:
Burschen erhängen sich gemeinsam im Stall. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.herbst.62, 2019-02.