Gesang der Geister über den Wassern

TEI version< zurück

Kommentar

Gesang der Geister über den Wassern (Erstdruck 1789): sechsstrophiges Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe, 1817 von Franz Schubert vertont

Textausschnitte

Herbst, Freiheit, S. 12

[...] Die große Tasche, die ich umzuhängen gehabt hatte, um die Hotelpost zu holen vom Postamt nahe dem Wasserfall – den Gesang der Geister über den Wassern, ihn vermochte ich damals noch nicht zu vernehmen –, das Silbertablett, auf dem ich die einzelnen Briefe in die Zimmer zu bringen gehabt hatte, vorausgesetzt, ich war, auf mein höfliches Klopfen hin, eingelassen worden [...]


Zitiervorschlag:
Gesang der Geister über den Wassern. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.herbst.58, 2019-02.