Erzherzog Franz Ferdinand, als er das Hotel, das wohl von keinem anderen der Monarchie übertroffen werden dürfte, eröffnet hatte.

TEI version< zurück

Kommentar

Die Annalen kennen keine offizielle Eröffnung des Parkhotels Villach durch den Thronfolger, (1913): ist die Übernachtung Erzherzogs Eugen überliefert (vgl. Anthofer/Lex 1999, 42). Kofler zitiert aus einem 1912 erschienenen Führer durch Villach und Umgebung: Das Parkhotel „dürfte sowohl in bezug auf moderne und gediegene Ausstattung als seine schöne Lage wohl von keinem Hotel der Monarchie übertroffen werden“ (Kumpf 1912, 38).

Textausschnitte

Herbst, Freiheit, S. 10

[...] ) Wie komme ich jetzt auf diesen unangenehmen Menschen? Ach ja, die belebte Terrasse im Mittagslicht, die Fotografie in die Tiefe, auf dem Foto ist die Terrasse, der Terrassen-AUSSCHNITT allerdings leer, wie ein Tatort, doch was heißt wie! – Die Hotelhalle, die auch schon bessere Zeiten gesehen hat, die Säulenhalle, durch die ich das Hotel zum letzten Mal betreten haben werde, und die vor mir schon ein anderer wenige Jahre vor seinem Tod durchquert hatte, nicht irgendein anderer, sondern der Thronfolger, Erzherzog Franz Ferdinand, als er das Hotel, das wohl von keinem anderen der Monarchie übertroffen werden dürfte, eröffnet hatte. Wieder die Halle: Hinter einem Lüster ist noch ein Gobelin im Bild, und auf dem spiegelnden Marmor einige Perserund Smyrnateppiche, doch ob es die originalen, von Figlio di Haggi Giorgi Aidinyan, Triest, angelieferten sind, bezweifle ich [...]


Zitiervorschlag:
Erzherzog Franz Ferdinand, als er das Hotel, das wohl von keinem anderen der Monarchie übertroffen werden dürfte, eröffnet hatte.. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.herbst.36, 2019-02.