Weiser stehen auf den Straßen / weisen auf die Städte zu / und ich wandre sonder Maßen / ohne Ruh, und suche Ruh

TEI version< zurück

Kommentar

Wörtliches Zitat aus Schuberts Winterreise , Der Wegweiser (Schochow 1974, 407)

Textausschnitte

Herbst, Freiheit, S. 31

[...] Oder auch Der Wegweiser, Kistner, Was vermeid ich denn die Wege, wo die andren Wandrer gehn, suche mir versteckte Stege / durch verschneite Bergeshöhn; seltsam, nicht, was mag hier vorgehen, daß einer die anderen meidet, Leute wie Sie meidet, lieber Kistner, sind Sie noch da? Weiser stehen auf den Straßen / weisen auf die Städte zu / und ich wandre sonder Maßen / ohne Ruh, und suche Ruh: Hier schon wieder dieser Bruch, dieser Sprung, Kistner, Ruhe sucht er, Ruhe, nichts als sie, Ruhe, schönstes Glück, Ruhe, Kistner, Ruhe [...]


Zitiervorschlag:
Weiser stehen auf den Straßen / weisen auf die Städte zu / und ich wandre sonder Maßen / ohne Ruh, und suche Ruh. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.herbst.146, 2019-02.