Kropfeter

TEI version< zurück

Kommentar

Kropferter: bair. ugs. für „eine Person mit Kropf“ (vgl. Wehle 1980, 192), fehlerhaft Gewachsener, Verkrüppelter, als Schimpfwort auch: geizige Person (jemand, der sich alles in den Kropf stecken will); Kropf: mediz. „Struma“, sichtbare Vergrößerung der Schilddrüse und ihres Gewebes, eine in früheren Zeiten wegen Jodmangels in ländlichen Regionen Österreichs häufige Fehlbildung

Textausschnitte

Kalte Herberge, S. 268

[...] Und die Leser? Ach die Leser, ja, die hätte ich nun beinahe ver – die Leser, nun, die werden sich eben sagen müssen: schmeck’s, Kropfeter, die steirischen zumal; nein, nicht sie werden, gar nicht sie werden, sie würden, denn die Leser lesen ohnehin nichts von mir, Ansteckungsgefahr hin oder her [...]


Zitiervorschlag:
Kropfeter. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.herberge.1380, 2019-02.