Kracht

TEI version< zurück

Kommentar

Christian Kracht (* 1966), Schweizer Schriftsteller

Textausschnitte

Herbst, Freiheit, S. 31

[...] Am nächsten Morgen entnahm ich dem aufgeregten Flüstern des Personals, daß es in der Nacht einen Todesfall gegeben habe; ein Herr Doktor Kracht, ein alter, knarrender, unangenehmer Mensch, der mit einem handgeschriebenen Schild – Reserviert für Doktor Kracht – sich einen der schönsten parkseitigen Frühstückstische zu sichern pflegte, sei, auf dem Bett sitzend, während eines Telefongesprächs einem Herzanfall erlegen [...]

Kalte Herberge, S. 256

[...] kacken?, und sich wieder in ihre Lektüre, Benjamin von Stuckrad-Barre, vertiefen, und wie sie, von ihrem Stuckrad-Barre aufblickend, antworten: Ich kacke wie ein Weltmeister; wie sie einander fragen; Darf ich mal einen Blick in ihren Stuckrad-Barre werfen?, und zur Antwort bekommen: Lesen Sie doch Ihren Kracht oder Moritz von Uslar oder was Sie da gerade lesen, meinen Barre laß ich nicht! Ja, nicht wahr, reisen bildet [...]


Zitiervorschlag:
Kracht. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.herberge.1324, 2019-02.