Fürchterlichen Gestank

TEI version< zurück

Kommentar

Erneuter Bezug auf den Spiegel -Beitrag: „Es war dunkel im Zug und ein furchtbarer Gestank“ ([red.] 1948).

Textausschnitte

Kalte Herberge, S. 250

[...] Es hätte alles noch gutgehen können, denn der Zug aus der Gegenrichtung, der D-Zug von Köln nach München, hätte die eingleisige Behelfsbrücke bei Fahr-Irrlich eigentlich schon passiert haben sollen, haben können – aber da hatte ein in einem dunklen Abteil sitzender Reisender, einige Minuten vor der Brücke, um dem fürchterlichen Gestank [...]


Zitiervorschlag:
Fürchterlichen Gestank. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w3.herberge.1286, 2019-02.