Marsch der deutschen Jugend

TEI version< zurück

Kommentar

1941 vertonte Werner Egk einen Text von Hans Fritz Beckmann zum Marsch der deutschen Jugend , eine Komposition im Rahmen von Egks Filmmusik für Jungens , einen UFA-Propagandafilm (Regie: Robert A. Stemmle), der sich direkt an Kinder und Jugendliche richtete. Egks Marsch erlangte in der Folge innerhalb der Hitlerjugend große Beliebtheit. Der Refrain lautet: „Fahren, Fahren wir! Die Fahne weht voran! [/] Groß-Deutschland heißt unser stolzes Schiff, [/] drauf steh’n wir, Mann für Mann!“ (zit. nach Prieberg 1982, 26)

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 118

[...] Dort ringt er sich gerade den Marsch der deutschen Jugend ab, und gegenüber sehen Sie – plötzlich war da eine ganze Musikkapelle – das Stabsmusikkorps des SS-Führungshauptamtes unter der Stabführung von Obersturmführer Schmidt, sie intonieren – hören Sie nur, hören Sie! – ein Stück aus Egks Tanzdrama „Joan von Zarissa“ [...]


Zitiervorschlag:
Marsch der deutschen Jugend. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.875, 2019-02.