»Ehrenhain der deutschen Tonkunst […] schwarze Postamente mit Gipsbrüsten [sic] deutscher Tondichter«

TEI version< zurück

Kommentar

Kofler dürfte sich für dieses Bild an der Walhalla bei Regensburg orientiert haben. Am 6. Juni 1937 kam es dort zu einem großen Festakt anlässlich der Aufstellung einer Büste Anton Bruckners in der Ruhmeshalle – die vom Münchner Bildhauer Adolf Rothenburger geschaffene Büste blieb die einzige während der NS-Zeit in der Walhalla installierte. Ein Foto, das einen in Ehrbezeugung die Uniformmütze ziehenden Adolf Hitler vor der frisch enthüllten Büste auf einem schwarzen Postament mit Hakenkreuz zeigt, ziert das Cover des Standardwerks Musik im NS-Staat von Fred K. Prieberg, das Kofler offensichtlich für diese Passage konsultierte.

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 117

[...] Hier also eine erste Raum-in-Raum-Installation, der Ehrenhain der deutschen Tonkunst; wir müssen leise sein, fügte der Kustos hinzu und legte einen Finger auf die Lippen [...]


Zitiervorschlag:
„Ehrenhain der deutschen Tonkunst […] schwarze Postamente mit Gipsbrüsten [sic] deutscher Tondichter“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.849, 2019-02.