»Der lange Marsch durch die Institutionen«

TEI version< zurück

Kommentar

Von Studentenführer Rudi Dutschke (1940–1979) geprägte Formulierung in seiner Forderung an die sozialrevolutionären Kräfte Deutschlands, das seiner Meinung nach repressive und manipulative gesellschaftliche und politische System durch die berufliche Praxis in Behörden, Schulen und anderen Institutionen zu verändern. Anspielung auf den historischen „Langen Marsch“ Mao Tse-tungs (1934): /35, bei dem er die kommunistischen Truppen der chinesischen Roten Armee über rund 12.000 Kilometer von Kiangsi nach Schensi führte und der als Symbol für den Sieg der Revolution gilt.

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 108

[...] Einmal, in Paris – genug, nicht weiter! Der lange Marsch durch die Institutionen? Es ist keiner zurückgekommen [...]


Zitiervorschlag:
„Der lange Marsch durch die Institutionen“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.775, 2019-02.