»Piz-Buin-Reklame«

TEI version< zurück

Kommentar

Der Familienbetrieb Piz Buin erzeugte in Vorarlberg ab den 1950er Jahren Kosmetika, 1962 brachte das Unternehmen als erster Anbieter Sonnenschutzmittel mit Lichtschutzfaktor auf den Markt und wurde damit zum Inbegriff für Bräune, in den 80er Jahren warb die Firma mit viel nackter, gebräunter Haut. 1989 wurde die Firma an den Konzern Johnson & Johnson verkauft, die Marke blieb bestehen. (vgl. Feurstein 2015)

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 17

[...] Aber während die frühere Botschafterin auf dem Großglockner nur ein lachhafter Anblick gewesen ist, so ist der frühere Bankier und jetzige Kanzler auf dem Großvenediger ausgesprochen gefährlich! Sie müssen sich einmal vorstellen, sagt der Fremde und macht keine Anstalten, aufzuhören, Sie müssen sich vorstellen, dieser Sozialdemokrat, der aussieht wie eine Piz-Buin-Reklame [...]


Zitiervorschlag:
„Piz-Buin-Reklame“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.71, 2019-02.