»es ist Mitternacht«

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 100

[...] Nicht fallen, nicht stürzen!, sage ich mir, noch halte ich mich aufrecht, meine Schwäche, meine befürchtete Schwäche lasse ich mir nicht anmerken, ich muß ja mein Reiseziel erreichen, meinen Schreibtisch, mein Radio am Schreibtisch, die Papiere mit den Sätzen Ich reiste nach Deutschland, um etwas zu erleben, es ist Mitternacht, hinter mir geht der Fremde [...]


Zitiervorschlag:
„es ist Mitternacht“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.701, 2019-02.