»Es stanken die Flüsse, es stanken die Plätze, es stanken die Kirchen und Paläste«

TEI version< zurück

Kommentar

Variiertes Zitat aus Süskinds Das Parfum : „Es stanken die Flüsse, es stanken die Plätze, es stanken die Kirchen, es stank unter den Brücken und in den Palästen.“ (Süskind 1985, 6)

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 92

[...] Es stank, es stank, haha! Es stanken die Flüsse, es stanken die Plätze, es stanken die Kirchen und Paläste – so wird ein Umfeld, eine Handlungsebene für einen erfolgreichen Helden geschaffen! Es stanken die Straßen nach Mist, die Hinterhöfe nach Urin, es stanken die Treppenhäuser nach Rattendreck und die Küchen nach verdorbenem Kohl – so einfach [...]


Zitiervorschlag:
„Es stanken die Flüsse, es stanken die Plätze, es stanken die Kirchen und Paläste“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.669, 2019-02.