Poetik der Urteilstafeln

TEI version< zurück

Kommentar

s. Eintrag ›Poesie der Urteilstafeln‹

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 92

[...] und Bedeutung zugleich sein zu müssen, und doch ist das Zeichen nicht die Bedeutung! Zeichen und Bedeutung, die Poetik der Urteilstafeln!, lieber Atzbacher, oder soll ich Sie Frank nennen? – Und nicht das Gewöhnliche außergewöhnlich beschreiben, fiel nun eine andere Stimme ein, sondern das Außergewöhnliche gewöhnlich beschreiben, auch das ist wichtig, ein außergewöhnlicher Held, verständlich beschrieben, gewöhnlich zu Papier gebracht [...]


Zitiervorschlag:
Poetik der Urteilstafeln. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.665, 2019-02.