Grass

TEI version< zurück

Kommentar

Günter Grass (1927–2015), deutscher Schriftsteller

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 86

[...] Mann ersticht Frau! Frau ersticht Mann! Warum Schleyer? Hackethal: Verrückt geworden? Kohl, wohin? Ende: Wann ist Schluß? Grass: Todkrank? Mord! Tor! Terror! Wie liebt Rambo? Rentner totspritzen? Becker: Seit wann?, schrie es, tobte es [...]

Am Schreibtisch, S. 109

[...] Nicht doch, ein Dichter darf nicht als heiterer Narziß durch die Lande –, er muß, wie Grass, hart arbeiten – Hilfe! Aufhören! Ruhe jetzt [...]

Der Hirt auf dem Felsen, S. 311

[...] Aber hier, auch mit Pfeife, einer als Günter Grass, er scheint sehr besorgt zu sein wegen dieser Geschichte, warten Sie, was ist es, irgend etwas mit Deutschland [...]


Zitiervorschlag:
Grass. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.587, 2019-02.