»das Herz muß schweigen«

TEI version< zurück

Kommentar

Unter der Regie von Gustav Ucicky und mit Paula Wessely in der Hauptrolle stellt der Film Das Herz muß schweigen (1944) das Schicksal zweier Röntgen-Pioniere in den Mittelpunkt, die ein „Leben im Dienste einer großen Idee“ führen und deren Forschungsarbeit, bei der sie ungeschützt Strahlung ausgesetzt waren, ihnen das Leben kostet – der Film „zeigt Vorbilder altruistischen Verhaltens“ . ( Brecht/Loacker/Steiner 2014 , 378) Ob dies im Sinne des Regimes interpretiert wurde, blieb den Zuschauern überlassen.

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 14

[...] Was kümmern ihn die Geschehnisse jener Nacht, als der Plattnerhof – die feine Pension, die feine! – dem roten Hahn zum Opfer fiel und bis auf die Grundmauern eingeäschert wurde, ein einzigartiges Schadensfeuer, finstere Ereignisse, die die Nacht weithin erhellten? Ich kenne selbst die Hintergründe nur aus Andeutungen meines Vaters, er hat mich zum Schweigen verpflichtet, das Herz muß schweigen, so mein Vater [...]


Zitiervorschlag:
„das Herz muß schweigen“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.43, 2019-02.