Ruprechter

TEI version< zurück

Kommentar

Erich Ruprecht(er) (* 1931), Maler und Bildhauer, Studium an der Kunstgewerbeschule Graz und an der Kunstschule der StadtLinz (1948–1953), erlangte Bekanntheit, weil 14 seiner Werke 1960 wegen Pornografie beschlagnahmt wurden, im Berufungsverfahren wurde er zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, er scheute von da ab die Öffentlichkeit.

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 61

[...] Fußböden, durch die tagein, tagaus der Lärm heftigster Streithandlungen an mein Ohr dringt, ohne daß – endlich, wann? Oh süße Ruhe! – einer den anderen erledigte?! Dort wo mein Schreibtisch steht, dort bin ich zuhause? Zuhause zwischen geschenkten Bücherkästen, übertragenen Möbelstücken, zuhause auf Sesseln aus Wartezimmern aufgelassener Zahnarztordinationen; in einer Sitzbadewanne in der Küche oder an einer Kochstelle im Badezimmer, das wäre zuhause? Dort wo mein Schreibtisch steht, dort wäre ich zuhause? Die verstopften Abflußrohre, das vormalige Sterbezimmer eines Herrn Potocny, die verstaubte Elastisana-Schachtel (Elastisana, feinste Unterwäsche aus Vorarlberg), deren Inhalt ich längst vergessen habe, auf einem Schrank – zuhause?; die gefälschten Schröder-Sonnensterns und die vergilbten Siebdrucke des Linzer Künstlers Ruprechter an der dunklen Wand – vor zehn Jahren erst ist ausgemalt worden! –, die Bücherkästen, in denen vor meinen Büchern die Marmeladen und Kompotte der Vorgänger gelagert waren, die herausgerissenen und ebenfalls von den Vorgängern in einem strengen Winter verheizten, nichtsdestotrotz fehlenden Parkettböden, – zuhause? Zuhause in einem Haus, das einen fortwährenden Angriff auf meine psychische Integrität darstellt, in abgewohnter Bausubstanz zuhause, unter Abwohnern und Abgewohnten, unter abgewohnten Abwohnern, die wahrnehmen zu müssen bei mir eine Traumatisierung des Gemüts bewirkt; pralle ich mit den Augen gegen ihre Erscheinungen, falle ich mit den Ohren in ihre Äußerungen, ich prelle mir die Seele [...]


Zitiervorschlag:
Ruprechter. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.331, 2019-02.