Traub

TEI version< zurück

Kommentar

Dietmar "Lackschuh“ Traub (1949–1984), (1984): ermordet von Werner Pinzner, der wegen seiner Auftragsmorde im Hamburger Rotlichtmilieu als „St.Pauli-Killer“ bekannt wurde. Traub betrieb gemeinsam mit dem Kärntner Josef Nusser („Wiener-Peter“), der als HauptauftraggeberPinzners galt, ein Bordell und war in diverse Rauschgiftgeschäfte verwickelt. Pinzner erschoss schließlich während einer Vernehmung im Hamburger Polizeipräsidium den Staatsanwalt, seine eigene Frau und sich selbst und ging damit in die Geschichte spektakulärer Kriminalfälle der BRD ein. (vgl. Harrich-Zandberg 2004)

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 30

[...] Wenn ich nun gar keinen Köll oder Baumeister Rogner kenne? Einen Brotfabrikanten Schiesser kenne ich, einen Baustadtrat Antes, einen Bordellwirt mit Namen – nein, falsch geraten, nicht Otto Waldemar Schwanz, Traub diesmal, Lackschuh-Traub, aber einen Baumeister Rogner? Ein kleiner Scherz, keine Angst [...]


Zitiervorschlag:
Traub. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.161, 2019-02.