Tauern-Eisenhut

TEI version< zurück

Kommentar

Aconitum tauricum Wulfen: vom Kärntner Botaniker Franz Xaver von Wulfen (1728–1805) im Jahre 1788 erstmalig beschriebenes und benanntes giftiges Hahnenfußgewächs, selten, geschützt


Tauern-Eisenhut („Taurischer Eisenhut“)
Foto: Wolfgang Straub, Abb. aus: Eduard Winkler: Sämmtliche Arzneigewächse Deutschlands. Leipzig 1831–34

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 11

[...] Die seltenen Zirben, die stürzenden Wasser, der berühmte Tauern-Eisenhut – uninteressant, wir wollen Arbeitsplätze! Wir brauchen Industrieansiedlung, Infrastruktur, Gletscherschigebiete, sage ich, Umlaufseilbahnen, Speicherkraftwerke! Ich sage: Speicherkraftwerke und nochmals Speicherkraftwerke, das brauchen wir, und das werden wir bekommen, ruft der Bergführer [...]


Zitiervorschlag:
Tauern-Eisenhut. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.schreibtisch.13, 2019-02.