»der Peinliche, der eine peinliche Weltverblüffung oder eine weltverblüffende Peinlichkeit ist«

TEI version< zurück

Kommentar

Bezug zu Thomas Bernhards Roman Der Untergeher (1983): „An diesem Wort Weltverblüffung hatte ich meine Freude […]. Ich selbst hatte nie das Bedürfnis nach Weltverblüffung gehabt, auch Wertheimer nicht, dachte ich.“ (Bernhard 2006, 53)

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 243

[...] Ich, fragte mich, mir über der Schreibmaschine fiele es nicht im Traum ein, für etwas zu träumen, ich wäre ja ein Idiot, ein Idiot wie der andere, der Peinliche, der eine peinliche Weltverblüffung oder weltverblüffende Peinlichkeit ist, ein Idiot wäre ich, fragte ich mich – wieder und immer wieder! –, was es denn wäre, wofür ich – [...]


Zitiervorschlag:
„der Peinliche, der eine peinliche Weltverblüffung oder eine weltverblüffende Peinlichkeit ist“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.965, 2019-02.