»Mob Mobil Aktiengesellschaft«

TEI version< zurück

Kommentar

Anspielung auf die im „Versteigerungsedikt“ genannte Firma Mobil Oil Austria AG: 1899 gegründetes Unternehmen für die Erzeugung von und den Handel mit Mineralölprodukten. In Wien-Kagran bestand ein Werk zur Herstellung von Wachsemulsionen und Schmiermitteln. (11/W8/1)

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 209

[...] In dem Gerichtsschreiben wurde mir, also dem anderen, zur Kenntnis gebracht, daß auf Betreiben einer Benzingesellschaft, einer mir nicht näher bekannten Mob Mobil Aktiengesellschaft, Liegenschaften eines weiteren betrügerischen Kaufmanns namens Franz Vaverka – eines Freundes, eines Kaufmannund Betrügerfreundes wahrscheinlich – zur Versteigerung gelangen würden [...]


Zitiervorschlag:
„Mob Mobil Aktiengesellschaft“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.667, 2019-02.