Kaltenbrunner

TEI version< zurück

Kommentar

s. Eintrag ›Kaltenbrunner‹

Textausschnitte

Am Schreibtisch, S. 33

[...] Und dieser Lerch ist damals schon, das hab ich natürlich nicht wissen können als Bursch, damals schon der Chef vom illegalen SD, vom Sicherheitsdienst, gewesen, und war dann später ein ganz hohes Tier, die rechte Hand vom Globus, vom Globocnik, und der Kaltenbrunner ist sogar sein Trauzeuge gewesen in Berlin [...]

Am Schreibtisch, S. 119

[...] ! Hier sehen Sie zum Beispiel den Schreibtisch von Doktor Kaltenbrunner, er macht gerade Frühstückspause [...]

Hotel Mordschein, S. 199

[...] Kaltenbrunner sicher einen guten neuen Compagnon gefunden – sein werden, umso mehr, als ich das Darlehen, das ich seinerzeit zu Ihrer Abfertigung aufnehmen mußte, erst zu einem Drittel zurückzahlen konnte; und mein letzter Rückhalt, von dem Sie vielleicht noch wissen, ein Legat nach meinem Onkel Baurat Lun in Meran, dürfte ebenfalls zur Gänze verloren sein, da meine Vettern und Universalerben nach demselben sogar die Zinsenzahlung wegen sonst drohenden Konkurses einstellten [...]


Zitiervorschlag:
Kaltenbrunner. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.627, 2019-02.