»in meinem wilden Herzen«

TEI version< zurück

Kommentar

Zitat aus Rilkes Aus dem Nachlaß des Grafen C.W. : „Berge ruhn, von Sternen überprächtigt; – [/] aber auch in ihnen flimmert Zeit. [/] Ach, in meinem wilden Herzen nächtigt [/] obdachlos die Unvergänglichkeit.“ (Rilke 1950, 22)

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 195

[...] Mia cara Anna, las ich meinen Entwurf, unser Meran-Erlebnis, ich bewahre es auf in meinem wilden Herzen [...]


Zitiervorschlag:
„in meinem wilden Herzen“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.593, 2019-02.