Verwandlungskünstler

TEI version< zurück

Kommentar

In der erwähnten Rezension von Ransmayrs Die letzte Welt (s. Eintrag ›Die letzte Welt‹) wird Kafkas Verwandlung als Nachfahre der Metamorphosen bezeichnet: „Zwischen den Zeilen des Romans nämlich irrlichtert diese Erkenntnis: Die angstvollen Tagträume der antiken Ahnen sind die Nachtträume unserer Zeit. Auch dies ist eine Verwandlungskunst: die Verwandlungskunst der Zivilisation“ (Wieser 1988).

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 194

[...] Längst schon war ich im nächsten Brief, ihn schrieb ich mit Bleistift, nach Notizen in meiner Geheimschrift, wieviele Handschriften ich beherrschte, ein wahrer Verwandlungskünstler! – Erhole mich hier am Weißensee und gedenke, dies am Plattnerhof fortzusetzen [...]


Zitiervorschlag:
Verwandlungskünstler. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.583, 2019-02.