»selig der Dichter, denn er wird sich schauen«

TEI version< zurück

Kommentar

In den Seligpreisungen des Matthäus-Evangeliums heißt es: „Selig, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen!“ (Matth. 5,8)

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 191

[...] auf diese behelfsmäßige Wendung! Warum zum Beispiel nicht: Ich schaute, ich schaute mich, selig der Dichter, denn er wird sich schauen, ich schaute mich in Größe und Herrlichkeit, nein, ich blickte, ich blickte mich an, aber ich erwiderte meinen Blick nicht, sondern schaute betreten zu Boden – auch nicht; ich blickte mir, drüben durchs Zimmer gehend, nach und pfiff, rief mir etwas Unflätiges nach – nein [...]


Zitiervorschlag:
„selig der Dichter, denn er wird sich schauen“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.537, 2019-02.