»Natascha«

TEI version< zurück

Kommentar

Möglicherweise Bezug auf die Tochter Klaus Kinskis (s. Eintrag ›Kinsky‹), die Schauspielerin Nastassja Kinski (* 1961).

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 188

[...] – Auf nach Wetzlar, zu den Lotten, zu der Vulpius saft’ger Vulva; nach Wetzlar, nach Wetzlar! vernahm ich Lenz und Grabbe, und Schenk hörte ich vergnügt hinzufügen: ich werde mir die Vulpius vornehmen, Natascha wird staunen [...]


Zitiervorschlag:
„Natascha“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.521, 2019-02.