»Auf nach Wetzlar, zu den Lotten«

TEI version< zurück

Kommentar

Bei seinem Aufenthalt in Wetzlar lernt Goethe Charlotte Buff (1753–1828) kennen und fasst „eine tiefe Zuneigung zu Lotte, der er sich nur durch überstürzte Flucht entziehen kann“; er hält den Kontakt allerdings aufrecht, ist er doch mit Johann Christian Kestner, Charlotte Buffs Verlobten, befreundet. Die Ähnlichkeiten mit dem Personal in Goethes Briefroman Die Leiden des jungen Werther (1774) sind auffällig (vgl. Jeßing 1999, 65).

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 188

[...] – Auf nach Wetzlar, zu den Lotten, zu der Vulpius saft’ger Vulva; nach Wetzlar, nach Wetzlar! vernahm ich Lenz und Grabbe, und Schenk hörte ich vergnügt hinzufügen: ich werde mir die Vulpius vornehmen, Natascha wird staunen [...]


Zitiervorschlag:
„Auf nach Wetzlar, zu den Lotten“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.517, 2019-02.