»während noch Tamino zu den Schreckenspforten geleitet worden war, um den Gang durch Feuer und Wasser zu wagen«

TEI version< zurück

Kommentar

Verweis auf Mozarts Zauberflöte , Synopsis, Zweiter Aufzug: Die drei Knaben erblicken Pamina, die sich das Leben nehmen will, rufen sie ins Leben zurück „und bringen sie zu Tamino, der vor der ,Schreckenspforte‘ steht, bereit zur letzten und äußersten Prüfung, dem Gang durch Feuer und Wasser.“ ( Assmann 2012, 13)

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 139

[...] Ohne daß sie auf oder außerhalb der Bühne etwas Böses getan hätte, wurde die Breslauer Königin der Nacht während einer Sonntagnachmittagsvorstellung, als sie, unter Feuer und Rauch der Verdammnis überantwortet, hinter die Kulissen taumelte, von dort wartenden Beamten der Geheimen Staatspolizei in Gewahrsam genommen; die Zivilen hatten sich schon vor dem letzten Auftritt der Königin der Nacht, während noch Tamino zu den Schreckenspforten geleitet worden war, um den Gang durch Feuer und Wasser zu wagen, im Theater verteilt [...]


Zitiervorschlag:
„während noch Tamino zu den Schreckenspforten geleitet worden war, um den Gang durch Feuer und Wasser zu wagen“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.45, 2019-02.