»Frauenmörder Moosbrugger«

TEI version< zurück

Kommentar

Figur in Musils Roman Mann ohne Eigenschaften (s. Eintrag ›Frauenmörder Moosbrugger‹)

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 175

[...] – Hier, schon wieder, der Täter habe als Knabe in Gütersloh, Westfalen, im Kirchenchor gesungen! Angefangen habe alles damit, daß der Delinquent, als Zögling in einem Internat, an ein Buch über den Frauenmörder Moosbrugger geraten sei, einen Roman [...]


Zitiervorschlag:
„Frauenmörder Moosbrugger“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.429, 2019-02.