»Völlig gebrochen: Die Frau des Opfers. Können das Schreckliche nicht fassen«

TEI version< zurück

Kommentar

Zitat aus der Berichterstattung zum Mord im Hotel Mondschein: „Völlig gebrochen ist Annemarie Liebl. Sie kann es nicht fassen, daß ihr Lebensgefährte, kurz nachdem sie ihn besucht hatte, auf so grauenhafte Weise umgebracht worden ist“ (Tschernitz 1987).

Textausschnitte

Hotel Mordschein, S. 166

[...] – Völlig gebrochen: Die Frau des Opfers. Können das Schreckliche nicht fassen: Mitglieder des Stammtisches der Absolventenvereinigung des Abendgymnasiums für Berufstätige [...]


Zitiervorschlag:
„Völlig gebrochen: Die Frau des Opfers. Können das Schreckliche nicht fassen“. In: Werner Kofler: Kommentar zur Werkausgabe. Hrsg. v. Wolfgang Straub und Claudia Dürr. https://gams.uni-graz.at/o:kofler.w2.mordschein.325, 2019-02.